Reinigung

Früher reinigten sich die Steine aufgrund des sauren Regens fast von selbst von Moos, Algen und Flechten. Heute ist der Regen zu sauber und die Steine im Aussenbereich verschmutzen schneller.

Das Dilemma mit den Hochdruckreinigern

Seit Jahren werden Steine mit Hochdruckreinigern gereinigt. Durch den hohen Druck werden die Steine abgeschliffen und die Poren ausgeweitet. Dann begingt das Dilemma: Jedes Jahr wird es schlimmer. Die Steine werden schneller und noch intensiver verschmutzt. In den Poren setzen sich Pilze, Algen und Schmutz ab. Je grösser die Poren werden, desto schneller verschmutzt der Stein. Die tiefen Poren der rauen Steine werden durch Staub und Schmutz mit der Zeit aufgefüllt.  Zusammen mit Feuchtigkeit bildet sich Humuserde, die ein idealer Nährboden für mikroskopisch kleine „Pflanzenkübel“ ist – die Ursache für lästigen Moosbewuchs auf Steinen. In der Bildergalerie ist der Ablauf bildlich dargestellt. Einfach reinklicken:

So reinigen wir Steine

Wir wenden ein Verfahren an, das umweltfreundlich und schonend ist. Wir reinigen Steine maschinell und doch sanft mit speziellen Bürsten. Je nach Steinart und Verschmutzungsgrad verwenden wir andere Bürsten. Nach der Reinigung werden die Poren der Steine aufgefüllt, mittels einem einzigartigen, patentierten Porenfüller (auf Wasserbasis; beinhaltet u.a. Algizid und Fungizid) werden die mikroskopisch kleinen Poren der aufgerauten Steinoberfläche aufgefüllt. Eine erneute Verschmutzung wird so wirksam verhindert. Das Entfernen einzelner Flecken ist möglich, führt jedoch in den meisten Fällen zu helleren Stellen. Um ein gleichmässiges Bild zu erzielen, empfehlen wir in den meisten Fällen eine Überarbeitung der gesamten Fläche. So wird ein optimales Ergebnis erzielt.

Überzeugen Sie sich

Das Ergebnis unserer Steinreinigung ist immer wieder verblüffend. Überzeugen Sie sich. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir kommen bei Ihnen vorbei und reinigen einen Abschnitt. Dann sehen Sie den Unterschied.