Steinveredelung

Die Bearbeitung und Veredelung von Steinen ist seit Jahrhunderten erprobt und überliefert. Die Verfahren wurden laufend weiterentwickelt. Eines ist immer gleich geblieben; Steinobjekte erhalten durch eine Steinveredelung eine Werterhaltung oder sogar eine Wertsteigerung, was Jahrhunderte alte Steinbeläge oder Monumente aus Stein beweisen.

Die Verfahren

Ein Steinbelag lässt sich grundsätzlich auf zwei unterschiedliche Arten polieren. Einerseits rein mechanisch mittels Schleifen mit feinsten Diamantkörnern. Dabei werden oftmals Zusätze wie Polierpulver eingesetzt, welche dem Bodenbelag eine erhöhte Farbintensität und noch mehr Glanz verleihen. Andererseits kommt die Kristallisation – auch Nass-, Pulver- oder Trockenkristallisation  – einer Hochglanz-Politur sehr nahe. Das Kristallisieren ist ein chemisch/mechanischer Vorgang, welcher nur bei kalkhaltigen Steinen (Kalksteine, Marmore, Kunststeine) eingesetzt werden kann. Der Steinbelag wird mit einem speziellen Kristallisationspulver und Polierpad behandelt. Die im Pulver enthaltene Oxalsäure löst das Kalzium-Karbonat des Steinbelags an. Die anschliessende machanische Bearbeitung bringt den gelösten Kalkanteil in eine kristalline Form.

Das Resultat

Daraus resultiert eine Oberfächenhärtung und der Steinbelag wird widerstandsfähiger. Nebst diesem grossen Vorteil, erstrahlt der Boden zudem hochglänzend und weist eine hohe Farbintensität auf. Ein weiterer Vorteil ist die rutschhemmende Wirkung der Kristallisation. Die Politur von Bodenbelägen muss äusserst sachgemäss ausgeführt werden, ansonsten besteht  die Gefahr von matten Stellen. Sie können sich auf uns verlassen. Wir verfügen über viel Erfahrung und bringen Ihren Steinbelag wieder zum glänzen. Ein Anruf genügt und wir kommen vorbei und nehmen einen Augenschein. Nach der Politur wird Ihr Steinbelag wieder perfekt und blendend aussehen.